Energetischer Wetterbericht heute zum mithören


Ausflug und Meditation  am 21.06.2015 


Liebes-, Friedens- & Wassermeditation  am 21.06.2015 

Liebe Freunde, auf meiner Reise zur dem Wasser-Kraft-Ort Iguazu habe ich von der Gotteswelt Information bekommen eine Liebes- Friedens- Wasser- Meditation zu machen.  Der Termin stand auch fest Sommersonnenwende 21.06.2015, da es sehr starker energiegeladener Tag ist.  Diese Idee habe ich an die Welt-Gruppe in Russland, Brasilien, Bulgarien, Ukraine, Bolivien, Schweiz und Österreich weiter gegeben. Kurz danach  kamen viele Rückmeldungen, die die Gleiche Information von der Gotteswelt bekommen haben.
An diesem Tag werden alle Wasser-Kraft-Orte mit der Information der bedingungslosen Liebe Gottes gespeist, durch uns. Nur in Liebe kann Frieden entstehen.  Diese Liebe schenkt uns unser Liebender Vater immer wieder aufs Neue. Lasst uns zusammen kommen und diese Liebe in Frieden umwandeln und die Weltmeere damit füllen, denn Christus hat gesagt: „wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen“

Das Wasser der Erde ist das Blutsystem, das unser ganzen Planeten mit der lebendigen Energien versorgt.  Deswegen ist es so wichtig dieses System immer wieder zu reinigen. Genauso wie unser Blutsystem in unserem Physischen Körper und wie das Fluiden-System im Geistigen Körper. Diese Information wurde  mir ganz klar auf meiner Reise von der Gottes Welt gezeigt, wie alles lebendige mit einander verbunden ist und was das für jeden einzelnen heißt. Da werde ich in einer gemeinsamen Runde eure Fragen beantworten.

 

Ablauf:
Treffen am Ort      (wird noch bekannt gegeben)
Meditation            14:00 Uhr
Friedensgebet     15:00 Uhr


Schön wäre es, wenn wir danach noch in fröhlicher Runde beisammen bleiben und gemeinsam essen und trinken. Bringt Decken und Badesachen mit wenn ihr mögt. Wer mag, darf gerne etwas veganes Friedens-Essen (oder Trinken) für alle mitbringen. Bitte bei mir melden, damit wir die Mengen schön aufteilen können. (an Gläser, Teller und Besteck denken)


Auch wer ein Instrument besitzt darf das gerne mitbringen um gemeinsam zu singen. Direkter Kontakt
Das Treffen findet bei jedem Wetter statt.  Sonnen – Regenschirm hat Jeder.

 

Meditation - 14 Uhr:

Egal wo du dich an diesem Tag befindest, suche dir ein Wasserplatz und wenn das auch nur eine Wasserschale ist. Gehe in die Ruhe und verbinde dich mit deinem emotionalen Herzen.  Atmen tief durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus. Beim Einatmen durchströmen Liebe, Frieden, Harmonie und die Verbundenheit mit allem lebendigen auf unserer Mutter Erde. Beim Ausatmen lasse alles blockierende, Neid, Hass,  Verletzungen,… mit einem sanften Ausatmen los. Das machst du ein paar Mal und spürst, wie du dabei immer entspannter, friedvoller und liebevoller wirst.

 

Du stehst fest verwurzelt auf der Erde, das Od (Gottes Lebens-Kraft ) der  der Erde beginnt, durch deine Fußsohlen aufzusteigen. Über die Unter-, Oberschenkel. Weitere Blockaden werden gelöst. Es folgen nun das Gesäß, der Rücken, der Bauch. Weitere Spannungen werden abgebaut, du wirst immer reiner und durchlässiger. Nun kommen die Schultern, der Nacken, Hals und dein Kopf (mit 3. Auge und Kronen-Chakra). Fühle dich von deinem Schöpfer liebevoll und behutsam gehalten und genieße diesen Zustand. Lass alles  los!
Dann heben wir alle zusammen unsere Arme weit zum Himmel, nehmen Kontakt auf zur grenzenlosen Kraft unseres Schöpfers und unseren himmlischen Begleitern auf. Lasst Euch Zeit, fühlt all die Liebe, die in euch fließt. 
Macht wieder ein paar tiefe Atemzüge. Nach einiger Zeit ziehen wir mit einer kraftvollen und zugleich sanften Geste unsere Arme hinunter, Richtung Herz… Unsere Hände ruhen nun  zärtlich auf ihm und  wir werden uns unseren Gottesfunken bewusst.  Atme wieder tief ein und aus und fühle, wie dein Herz sich ausdehnt, die Herzen deiner Nachbarn berührt, sie miteinander in Kontakt gehen und anfangen, zu verschmelzen.


Es wird immer grösser, ein vereintes Herz um die ganze Erde entsteht. Es strahlt und leuchtet schon über alle Länder und beginnt, sich noch weiter auszudehnen… unser Planeten ist schon ganz eingehüllt, die weiteren Planeten folgen. Jetzt ist schon unser Universum verherzt.  Und es dehnt sich noch weiter aus in alle Omniversen. Fühle, schmecke, rieche den Frieden, die Liebe,…Sei ganz eins mit der Schöpfung Gottes, mit jedem einzelnen Lebens Wesen.


Nimm nun Deine Hände, richte sie zum Wasser und lass das Wasser liebevoll noch mehr diesen Frieden speichern. Damit diese Göttliche Energie des Friedens, die Energie der neuen Zeit  rund um die Erde fließt und sich mir der anderer Friedensmenschen auf der ganzen Erde verbindet und immer wächst.  Lass Dir Zeit!!! Zum Abschluss verbinden wir uns mit den Händen, links eine Schale, empfangend, rechts  gebend, und lassen in Ruhe ausklingen. Wenn Du den Impuls hast, zu singen, zu tönen, dann folge bitte Deiner Inneren Stimme deiner Seele.

 

Übergang zum gemeinsamen Welt-Friedens-Gebet : 15.00 Uhr
Wir heben unsere Arme und Hände zum Himmel – Einatmen – Luft Halten
Wir nehmen unsere Arme nach unten die Hände auf den Boden – Ausatmen – Halten
Wir falten unsere Hände mit der Handfläche nach oben zur einen Schale, in der Höhe des Herz-Chakra
Wir sprechen das Friedensgebet aus unserem Herzen
Durch das Gebet sammelt sich Der Segen Gottes  in unseren Handschalen
Wir nehmen unsere Hände und geben dem Wasser diesen Segen
Das wiederholen wir 3 Mal, möglichst im Chor alle zusammen
Danach nehmen wir uns an die Hände: die rechte Hand gibt, die linke Hand nimmt….

so können wir eine Zeit stehen und unseren Frieden über das Wasser in die Welt senden.

Das Friedensgebet des heiligen Franziskus
Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens,
dass ich liebe, wo man hasst;
dass ich verzeihe, wo man beleidigt;
dass ich verbinde, wo Streit ist;
dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;
dass ich den Glauben bringe, wo Zweifel droht;
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält,

dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert;
dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.
Herr, lass mich trachten,
nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.
Denn wer sich hingibt, der empfängt;
wer sich selbst vergisst, der findet;
wer verzeiht, dem wird verziehen;
und wer stirbt, der erwacht zum ewigen Leben. Amen.

Heiliger Franz von Assisi


Vielen Herzlichen Dank an Alle, die diese Reinigung unterstützen. Dadurch, dass wir alle mit einander verbunden sind, reinigen wir unsere eigene Körpern von Hass, Neid, Eiversucht …. Seit gesegnet und beschützt unter der Liebe- und Lichtvollen Begleitung der Göttlichen Boten des Himmels – unseren Schutzengeln. Amen. 


Alice aus Wohlfühldasein.


Um die Karte richtig darstellen zu lassen, klickt bitte auf Bodensee


Reisebericht Paraguay